beck-diamantbestattungen-memoria-gesellschaft-entdecken
beck-diamantbestattungen-memoria-gesellschaft-entdecken

Gesellschaft entdecken

Umzug, Scheidung, Entlassung, Trennung, Tod – verschiedene Lebensabschnitte bringen Verluste mit sich, aber wie kann man mit ihnen umgehen und sich nicht überwältigen lassen von seinem eigenen Verlustschmerz? Veränderung ist nicht leicht, dennoch kann man neue Wege finden das Leben bewusst zu gestalten. Für viele von uns ist ein kommunikativer Austausch mit anderen Hilfreich – oftmals auch mit uns Fremden, denn mit unseren Familien und Freunden fällt es uns nicht immer leicht über Verlust und unsere Ängste zu reden.

Der Kultursalon MEMORIA schafft mit einem vielfältigen Programm von Seminaren und Vorträgen über Gruppenreisen und Führungen, Gesprächskreise und Workshops sowie kulturellen Veranstaltungen Möglichkeiten für Menschen mit Verlusterfahrungen den Anschluss an ein neues Leben zu finden.

Seminare & Vorträge

Es gibt Menschen, die jahrzehntelang trauern und kein neues inneres Gleichgewicht erreichen. Zeit kann keinen Schmerz und Wunden heilen, wenn nicht jeder Augenblick der Zeit genutzt wird. Was wir mit der Zeit anfangen, ist bedeutend für die Heilung.

Der Trauerprozess muss aktiv durchlebt werden. Wir brauchen die Zeit und das Bewusstsein, um unseren Schmerzen, unseren Ärger, unsere Ängste zu verspüren und durchleben. Wir werden den Verstobenen nicht vergessen, müssen uns aber neu orientieren.

Unser Angebot enthält Seminare und Vorträge zu bestimmten Themen die allesamt das Ziel haben unsere Beziehungen zueinander zu stärken. Seminare und Vorträge umfassen Beratung und Begleitung inclusive Dialog. Die Veranstaltungen werden entweder für offene Gruppen gehalten, zu denen sich alle anmelden können, oder für geschlossene Gruppen, die die Teilnehmer selbst mit einer Gruppe von Freunden und Gleichgesinnten bilden können. Wenn Sie sich ein spezielles Thema wünschen, freuen wir uns darüber Ihnen hierzu Ideen anzubieten.

Für nähere Beschreibungen unserer Seminar- und Vortragsangebote, finden Sie unter unseren Veranstaltungen.

Gruppenreisen & Führungen

Trauer ist eine natürliche emotionale Reaktion auf den Verlust eines nahestehenden Menschen. Um die Geschehnisse und damit auch die Trauer zu verarbeiten, benötigen viele Trauernde eine gewisse Zeit. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Trauerbewältigung. Eine dieser Möglichkeiten kann eine Reise sein.

Vielen Menschen hilft ein Ortswechsel, um etwas Abstand vom gewohnten Alltag zu bekommen. Meist werden diese Reisen und Führungen als Gruppenreise für mehrere Trauernde organisiert, wodurch Hinterbliebene gemeinsam mit anderen Menschen, die ebenfalls einen nahestehenden Menschen verloren haben, Erfahrungen und Gefühle austauschen können. In der Regel steht den Reisenden während dieser Zeit ein professioneller Trauerhelfer zur Verfügung. Selbstverständlich können die Reisen auch individuell geplant werden.

Neben den Reisen für Trauernde bietet unser Reisekonzept auch Gruppenreisen für Interessierte und solche, die sich zum Thema Sterben, Tod und Trauer erkundigen und bilden wollen, an. Begleiten Sie uns zu Museumsbesuchen, und Unternehmensbesuchen bei den Dienstleistern in der Bestattungsbranche.

Gesprächskreise & Workshops

Das Sterben eines geliebten Menschen kann eine gewaltige Lebenskrise auslösen. Wir werden mit vielen Fragen konfrontiert, auf die wir nur wenig oder gar nicht vorbereitet sind.

In dieser Situation brauchen Sie Mut und Kraft und manchmal auch Hilfe. Es ist daher gut, einfühlsame und verständnisvolle Gesprächspartner zu haben, mit denen Sie vorurteilsfrei über den erlittenen Verlust reden können.
In einem Trauergesprächskreis, sowie in den aktiven Kursen und Workshops, werden Sie gemeinsam mit anderen Trauernden durch Ihre Trauer begleitet. Hier finden Sie nicht nur ein offenes Ohr für Ihren Schmerz, sondern können auch neue Kontakte knüpfen.

Die gemeinsamen Gesprächskreise für Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden von geschulten Trauerbegleitern geleitet.

Kulturelles

Das Thema Tod beschäftigt die Menschen so sehr, weil der Gedanke an Vergänglichkeit und Endgültigkeit allgegenwärtig ist und wohl fast jeder insgeheim über ein ‘Danach’ nachdenkt. Sterben und Tod sind keine Tabuthemen in der künstlerischen Dramaturgie und im Film. In vielen Theatertexten, Kunst- und Musikstücken sind die Themen Sterben und Tod, genauso wie das ‘Danach’, stark präsent und werden vielseitig beleuchtet.

Das MEMORIA Kulturprogramm enthält sich aller vordergründigen Provokationen und Bühnenskandale – nur die Köpfe des Publikums sollen mit reichlich Anregungen zum Nachdenken bereichert werden. Das ernste Thema wird locker, witzig und warmherzig angegangen und Kunst in all ihrer Fassetten zum Reflektieren, Diskutieren, Lachen oder einfach zum Schmunzeln angeboten.

Menü